"der zwang zum ausdruck, das bedürfnis zu definieren - zu identifizieren und der drang zur erzählung, ambitionieren mich zum ständigen suchen nach neuer interpretation und deren visualisierung" 
 

 

daniel nikolaus kocher

 

geb.  1981 in tirol
1997 - 2001 bildhauerschule in elbigenalp
2001  Schritt in die selbstständigkeit
2005 - 2007  meisterschule für skulptur in münchen


 


großrauminstallation "greenCube"  imst 

ausstellung stadtmuseum st. pölten

dauerausstellung - object 41/8 in Wien

umsetzung von 8 schneebühnen für die bregenzer festspiele in lech 


Seit 2009 künstlerische leitung des „grünen ring“ in lech am arlberg  sowie installationen und skulpturen im öffentlichen raum.  

möblierungskonzept "lechweg" in kooperation mit der designgruppe koop.

literatur und kunstprojekt am grünen ring mit daniela egger 

austellung " i´s für bhutan"  in der städtischen galerie theodor von hörmann 

2013 neubau atelier und werkstatt in wenns

2014 erster preis VLOW!award